schulsystem österreich einfach erklärt

Kauf auf Rechnung möglich. Deutsches schulsystem auf englisch erklärt. Das System der weiterführenden Schulen ist in Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien und Gesamtschulen gegliedert. Das österreichische Bildungssystem. Nach vier Jahren findet ebenfa… In der 5. Aber es kommt noch besser: Voraussichtlich werden die Schüler des Maturajahrgangs 2017/18 die Ersten sein, die den Laptop zur Unterstützung bei der Mathe-Matura verwenden dürfen. Klasse mit dem Hauptschulabschluss, die Realschule nach der 10. AHS ist die Abkürzung für Allgemeinbildende Höhere Schule. Die kleinsten Klassen? Nachdem die Kinder einen Kindergarten und die freiwillige Vorschule besucht haben, beginnt ab dem 6./7. Noten gibt es auch in Österreich, jedoch nur von 1 bis 5. Der Ratgeber zielt darauf ab, jungen Flüchtlingen sowie ihren Eltern – und darunter mit besonderem Augenmerk jenen, die erst kurz in Österreich sind – die Orientierung im österreichischen Schul- und Bildungssystem … Die Schulpflicht beträgt neun Schuljahre - so lange muss man in Österreich auf jeden Fall die Schule besuchen. Im Jahr 2000 gab es eine Lehrplanreform, so dass im Grund… 1869 stellte das Reichsvolksschulgesetz das gesamte Pflichtschulwesen auf eine einheitliche Basis, die Schulpflicht wurde von sechs auf acht Jahre erhöht. Bildung ist wichtig für ein selbstbestimmtes Leben. ; Das Recht auf Bildung steht in der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. Das Schulsystem in Österreich ist ziemlich kompliziert aufgebaut und die zahlreichen Möglichkeiten nach der Volksschule bereiten vielen Ausländern Kopfschmerzen. Die Hauptschule endet nach der 9. Man kann von der Neuen Mittelschule nach der 8. Klasse die ersten richtigen Noten. Klasse mit dem Realschulabschluss. 1 ist wie in Deutschland die beste Note. Das deutsche Bildungssystem erfreut sich eines vergleichsweise guten Rufs, wenn auch anscheinend nur anderswo. Auf freiwilliger Basis besuchen die meisten italienischen Kinder zwischen drei und sechs Jahren zunächst den Kindergarten (Scuola dell´Infanzia). Die Grundschule umfasst vier Zyklen des Vorschul- und Primärunterrichts für 4- bis 11-Jährige. Le système scolaire francais ! Fragen der Bedarfsorientierung sowie der Chancen- und Geschlechtergerechtigkeit betreffen sowohl einzelne Personen, als auch – beispielsweise im Hinblick auf Deutschfördermaßnahmen – unterschiedliche Bevölkerungsgruppen. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Klasse notwendig. Das Schuljahr beginnt, je nach Bundesland, am ersten oder zweiten Montag im September. Mit sechs Jahren werden die Kinder dort eingeschult. Dafür gibt es aber auch keine Herbstferien. Die Steigerung des Bildungsniveaus der Schülerinnen und Schüler ist daher ein prioritäres Ziel des österreichischen Bildungssystems. Das Bildungssystem in Frankreich umfasst die Schulen und Hochschulen des Landes.. Das Schulsystem wird großteils von der öffentlichen Hand betrieben. Das bedeutet, dass man dort üblicherweise sechs Jahre zur Grundschule – shōgakkō (小学 … Lebensjahr der Ernst des Lebens, denn nun beginnt die Schulpflicht, die bis zum 16. Das Ziel des österreichischen Schulsystems ist es, Schülerinnen und Schüler den für sie individuell geeigneten Bildungsweg beschreiten zu lassen. Lebensjahr kann entweder eine Hauptschule (auch Kooperative Mittelschule genannt), in einigen Bundesländern beispielsweise in Wien die „Neue Mittelschule“ (Modellversuch) oder die Unterstufe … Sie ergreifen die Chancen, die sich ihnen bieten, um ihr privates und berufliches Leben meistern zu können. Lehrgänge an Universitäten, Fachhoch-schulen und Pädagogischen Hochschulen Nostrifizierung ausländischer Hochschulabschlüsse, Bessere Betreuungsrelationen an öffentlichen Universitäten, Prüfungsaktivität an öffentlichen Universtäten, Responsible Science – im Dialog mit der Gesellschaft, Forschungsinitiativen im Bereich Nachhaltigkeit, Steuerungsinstrumente der Hochschulgovernance, Gesamtösterreichischer Universitätsentwicklungsplan (GUEP), Entwicklungspläne der österreichischen Universitäten, Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen, Österreichische Bibliothekenverbund und Service GmbH (, Die Themen des Europäischen Hochschulraums, Die Umsetzung des Europäischen Hochschulraums – Der Bologna Prozess, Erasmus+ für europäische und internationale Hochschulmobilität, Bund-Länder-Kooperation: Bundesländerdialog, Nationale Betreuungsstruktur in Horizon 2020, Grunddaten des österreichischen Schulwesens, Ganztägige Schulformen oder schulische Tagesbetreuung, Geschichte des österreichischen Schulwesens, Anforderungsprofil für Schulqualitätsmanagerinnen und Schulqualitätsmanager, Veröffentlichungen gemäß Ausschreibungsgesetz - Bereich Bildung, Veröffentlichungen gemäß Ausschreibungsgesetz - Wissenschaft und Forschung, Berufsfeld Elementarpädagogik/ Sozialpädagogik, Bildungsanstalt für Elementarpädagogik, Bildungsanstalt für Sozialpädagogik, Fachschule für pädagogische Assistenzberufe, Sprache und Bildung als Integrationsmotoren, Österreichischer Staatspreis für Erwachsenenbildung, Masterplan für die Digitalisierung im Bildungswesen, digi.komp: Digitale Grundbildung in allen Schulstufen, digi.check: Nachweis digitaler Kompetenzen, eEducation Austria: Digitale Schulentwicklung, Digitale Kompetenzen für PädagogInnen (digi.komP), Education Innovation Studios an Österreichs Pädagogischen Hochschulen, Empfehlungen zur Nutzung digitaler Technologie an Schulstandorten, Berufsorientierungs-Plattform digitaleberufe.at, Cybermobbing: Gewalt und Mobbing mit neuen Medien, Sicher im Netz - Safer Internet in der Schule, Mobile Learning - Tablets im Unterricht einsetzen, Ethik – Pflichtgegenstand für alle Schülerinnen und Schüler, die keinen Religionsunterricht besuchen, Deutschförderklassen und Deutschförderkurse, Unterrichtsgestaltung und Begleitmaterialien, Filmdatenbank der Jugendmedienkommission (JMK), Preise, Projekte, Wettbewerbe und Initiativen, Reflexive Geschlechterpädagogik und Gleichstellung, Umweltbildung für nachhaltige Entwicklung, Verkehrs- und Mobilitätserziehung an Österreichs Schulen, Wirtschafts- und Verbraucher/innenbildung, Geschlechtsspezifische Bildungsfragen / Gleichstellung von Mädchen und Buben, Globales Lernen und Global Citizenship Education, Die standardisierte Reife- und -Diplomprüfung, Standardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung an, Fachleitfäden für die mündliche Reifeprüfung, Modellaufgabenstellungen für die mündliche Reifeprüfung in den Lebenden Fremdsprachen, Modellschularbeiten und Leitfaden für Deutsch und Volksgruppensprachen, Modellschularbeiten und Leitfaden für Mathematik, Modellschularbeiten und Leitfaden für die Lebenden Fremdsprachen, Modellschularbeiten und Leitfaden für Latein und Griechisch, Standardisierte, kompetenzorientierte Reifeprüfung an, Schulärztlicher Dienst: Adressen und Ansprechpersonen in den Bundesländern (Bildungsdirektionen) - Landesschulärztinnen und Landesschulärzte, Schulärztlicher Dienst: Adressen und Ansprechpersonen für den Pflichtschulbereich, Erinnerungspolitik / Antisemitismusprävention, Zahlenspiegel und "Statistisches Taschenbuch" - Archiv, Berufsbildende mittlere und höhere Schulen, Ablauf der Betreuung / Inhalte / Qualitätssicherung, Bedarfsgerechter Ausbau der ganztägigen Schulformen / Standorte 2019/20, Kontakte für Schulerhalterinnen und Schulerhalter, Anerkennung von Abschlüssen/Nostrifikationen, Bildungsmonitoring (PISA, PIRLS, TIMSS, …), Häufig an die allgemeine Schulinformation gestellte Fragen und ihre Antworten, Flüchtlingskinder und -jugendliche an österreichischen Schulen, Finanzielle Unterstützungen für die Teilnahme an Schulveranstaltungen, Ermäßigung des Betreuungsbeitrages bei ganztägigen Schulformen und Schüler/innenheimen, Allgemeinbildung - Lehramtsstudien an den Pädagogischen Hochschulen – Bereich Primarstufe und Sekundarstufe, Berufsbildung - Ausbildung der Lehrpersonen, Übersicht über die 14 Pädagogischen Hochschulen in den vier Verbünden, Standorte, Rektorinnen und Rektoren, Vizerektorinnen und Vizerektoren, Der Pädagogische Hochschulen – Entwicklungsplan (PH-EP) 2021-2026, Fort- und Weiterbildung der Lehrpersonen (LFWB) an allgemeinbildenden Schulen, Fort- und Weiterbildung der Lehrpersonen (LFWB) an berufsbildenden Schulen, Weitere Seminare und Weiterbildungsveranstaltungen, Nachqualifizierung an Pädagogischen Hochschulen, Mobilitätsprogramme im Austria Schulnetzwerk, Entwürfe, Regierungsvorlagen und Kundmachungen, Datenschutzbeauftragte im Bereich Bildung, Die Bundesbeschaffung – Vorgangsweise zur Bedarfserhebung, Leitfaden durch das Bundesbeschaffungsgesetz -, Bewertung und Nostrifikation ausländischer Zeugnisse, Bildungsstandards in der Allgemeinbildung, Bildungsstandards in der Berufsbildung und kompetenzorientiertes Unterrichten, Internationale Vergleichsstudien im Schulbereich, Frühzeitiger Schul- und Ausbildungsabbruch, Gleichstellung und Diversitätsmanagement im, Gleichstellung an Pädagogischen Hochschulen, Diversitäts- und Genderkompetenz in der Pädagog/inn/enbildung, Frauenförderungspläne und Gleichstellungspläne der Pädagogischen Hochschulen in Österreich, Universitäten (Organisation- und Studienrecht), Studiversum.at - Schritt für Schritt durchs Studium, Allgemeine Informationen über die Anerkennung von Abschlüssen, Fördermaßnahmen nach dem Studienförderungsgesetz, Forschung an österreichischen Hochschulen, Digitalisierung in der Hochschulverwaltung, Entrepreneurship und Innovation - Higher Education Innovate, Wirtschaftliche und gesellschaftliche Effekte von und durch Universitäten, Nachhaltigkeitsziele in den Leistungsvereinbarungen, Allianz Nachhaltige Universitäten und ihr Projekt, Sustainability Award für herausragende nachhaltige Projekte an Hochschulen, Online-Plattform opensciene4sustainability, FH-Entwicklungs- und Finanzierungsplan 2018/19 - 2022/23, Wissenbilanzen der österreichischen Universitäten, Hochschulgremien und Hochschulakteur/inn/e/n, Verein Forum neue Medien in der Lehre Austria (, Gleichstellung Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Europäischer Hochschulraum und die Europäische Union, Hochschulbildung in der Europäischen Union, Hochschulmobilitäts- und Internationalisierungsstrategie 2020-2030 (HMIS 2030), Forschungsförderung und zentrale Forschungsförderungseinrichtungen, Nationale Kontaktstelle für Wissenstransfer und Eigentumsrechte, Österreichische Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung, Österreichischer Forschungs- und Technologiebericht, Nationale Forschungsförderungseinrichtungen, Strategische Ausrichtung und beratende Gremien, Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften (, Standortpolitik für Wissenschaft & Forschung, Smart Specialisation: wissens- und innovationsgeleitete Standortpolitik, Hochschulen als Leitinstitutionen ihrer Region, Smart Specialisation international und auf, Forschungs- und Technologieberichte aus Bund und Ländern, Forschungs-, Technologie- sowie Wirtschaftsstrategien in Österreich, Forschungs-„Input“ im Bundesländervergleich, Forschungs-„Output“ im Bundesländervergleich, Bundesländerkooperationen regional, national und europaweit, Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (, Österreichischer Forschungsdialog 2007/08, Rechtliche Rahmenbedingungen und Governance, Europäisches Innovations- und Technologieinstitut (, Europäisches Innovations- und Technologieinstitut (EIT), Österreichische Programmdelegierte und Expert/innen im Rahmenprogramm, 7. Einfach erklärt: Zusammenfassung: Quelle: BFS Abbildung 4: Bildungsausgaben – Pisa-Ergebnisse, Quelle: BFS . Dieser Prozess wurde 2016 abgeschlossen. Daher gibt es auch für alle Schüler im gesamten Land einen einheitlichen Lehrplan. B. bei einer amerikanischen Gastfamilie, ein Praktikum oder einen Austausch etc. Die Schulpflicht in Österreich dauert neun Jahre (vom 6. bis zum 15. Im Februar gibt es eine Woche Semesterferien, die in Deutschland oft Winter- oder Zeugnisferien heißen. Die Anfänge des staatlichen Schulwesens in Österreich gehen auf die Schulreform von 1774 unter Maria Theresia (öffentliche Staatsschule, sechsjährige Schulpflicht) zurück. Aus diesem Grund sind die effiziente Zuordnung der verfügbaren Mittel und deren wirksamer Einsatz entscheidend. Jaja, unsere Zentralmatura. Klasse lernen die Schüler eine erste Fremdsprache. Die Gemeinden stellen sicher, dass jedes Kind eine öffentliche Schule am Wohnort besuchen kann (bei kleinen Gemeinden erfolgt der Schulbesuch unter Umständen in der am Wohnort am nächsten gelegenen Gemeinde). Il existent aussi des écoles privée, mais 80% des élèves visitent des écoles publiques. Zuvor ist das letzte Kindergartenjahr verpflichtend zu besuchen. Das österreichische Schulrecht kennt allerdings nur fünf Noten (sehr gut, gut, befriedigend, genügend und nicht genügend). Das österreichische Bildungssystem. Zuvor ist das letzte Kindergartenjahr verpflichtend zu besuchen. Rahmenprogramm für Forschung und Technologieentwicklung, Europäische und internationale Forschungsinfrastrukturen, Nutzung von europäischen und internatinalen Großforschungsinfrakstrukturen, Internationale Verträge und Vereinbarungen, Offices of Science and Technology Austria, China & USA, Beteiligung an Internationalisierungsinitiativen der, Auslandslektorate / Auslandspraktika Deutsch als Fremdsprache, Science Holidays-Ferien in der Welt der Wissenschaft, Kooperationsschulen in Ost- und Südosteuropa sowie Bilinguale Schulen in den Nachbarländern, Kurzzeitmobilitäten für österreichische Lehrende, Bildungsbeauftragte und weitere Kooperationsprojekte, Anerkennung von Abschlüssen/ Nostrifikationen, Anerkennung von Abschlüssen im Hochschulbereich, Bewertung und Nostrifikation ausländischer Zeugnisse im Schulbereich, Der Nationale Qualifikationsrahmen (NQR) / Der Europäische Qualifikationsrahmen (EQR), Beteiligung an EU-Netzwerken und Strategien, Europäisches Semester und die Strategie Europa 2020, EU-Rahmen für nationale Strategien zur Integration der Roma bis 2020, Internationale Kooperationen in der Berufsbildung, Die "Größte Unterrichtsstunde der Welt" 2019 (, Europäisches Fremdsprachenzentrum des Europarates (EFSZ), Regionale Bildungszusammenarbeit mit Osteuropa und am Westbalkan, Lehren und Lernen über den Nationalsozialismus und Holocaust. Die … In der Schweiz dauert der Unterricht bis 16 Uhr, nur am Mittwoch ist nachmittags schulfrei. Das Gymnasium teilt sich in die AHS-Unterstufe und die AHS-Oberstufe. Das allgemeine Problem in Österreich ist, dass die Kinder im Vorschulalter über unzureichende Deutschkenntnisse verfügen, um Ihre Ausbildung ohne Vorbehalte anfangen zu können. Betroffen davon sind alle Ebenen der Bildungsverwaltung, d.h. sowohl die übergreifenden oder übergeordneten Steuerungsstrukturen und Verwaltungsabläufe als auch die Effektivität des Ressourceneinsatzes am einzelnen Schulstandort. Die bildungsökonomische Forschung verdeutlicht, dass durch mangelnde Effektivität und Effizienz im Bildungswesen Wohlfahrtsverluste für die Individuen und die Gesellschaft entstehen. Wer das Gymnasium erfolgreich abschließt, erhält die Matura. So heißt das Abitur in Österreich. Sie sehen ihre Perspektiven in einer sich verändernden Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Duale Ausbildung – kurz erklärt. In Österreich heißt die Grundschule Volksschule. Geschichte des österreichischen Schulwesens. Übungshefte für die Grundschule. Die Berufsausbildung wird in Deutschland weitgehend im dualen System durchgeführt. Das UN-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR hat daher gemeinsam mit BildungsexpertInnen sowie Jugendlichen und Eltern aus Syrien, Afghanistan und dem Irak den Bildungswegweiser „Einfach erklärt! educationsuisse Alpenstrasse 26 3006 Bern Schweiz Schweizerschulen im Ausland Telefon +41 (0)31 356 61 20 office@educationsuisse.ch Die Broschüre "Einfach erklärt! Prinzipiell ist das System aber auf Allgemeinwissen ausgerichtet. Darauf lässt sich ein guter erster Überblick über die Struktur des Bildungssystems in Japan erhalten. Nach vier Jahren in der Volksschule folgt der Wechsel entweder zur Neuen Mittelschule oder zum Gymnasium. Schule und Ausbildung in Österreich“ soll hier unterstützen. Die ersten vier Jahre der Schulpflicht werden in der Volksschule (Grundschule) absolviert, ab dem 10. Lebensjahr besteht. Und Osterferien haben die Schüler in Österreich auch, aber nur eineinhalb Wochen. Das ist meistens Englisch. Junge, selbstbestimmte Menschen sollen am Ende ihrer Schullaufbahn ihre Stärken und Begabungen kennen. Um zur AHS gehen zu können, ist ein bestimmter Notendurchschnitt am Ende der 4. Zunächst einmal lohnt ein Blick auf die folgende Grafik des Ministeriums für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie (kurz: MEXT). Die Schulzeit ist in allen Kantonen aufgeteilt in Primarstufe und Sekundarstufe I. Schule und Ausbildung in Österreich“ entwickelt. Die obligatorische Schulpflicht in der Schweiz dauert neun Jahre, der Besuch der Schule ist kostenlos. Das Schulsystem in Italien ist in mehrere Stufen unterteilt. Général: En France sont dix ans enseignement obligatoire. Amerikanisches Schulsystem – Die verschiedenen Schulformen Der USA - Wenn sich deutsche Schülerinnen und Schüler im Ausland um einen Auslandsaufenthalt, z. Nach vier Jahren in der Volksschule folgt der Wechsel entweder zur Neuen Mittelschule oder zum Gymnasium. Die UNHCR-Broschüre „Einfach erklärt! Auf die 6 verzichtet man hier! Die Neue Mittelschule wird nach vier Jahren abgeschlossen, das Gymnasium umfasst acht Schuljahre. Wer hat die längsten Ferien? Die Matura kann auch auf einer Berufsbildenden Höheren Schule (BHS) abgelegt werden, dort aber erst nach 13 Schuljahren statt nach 12. Die Zentralmatura . Schule und Ausbildung in Österreich"" des UNHCR (Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen), soll jungen Flüchtlingen sowie ihren Eltern die Orientierung im österreichischen Schul- und Bildungssystem erleichtern.Da das österreichische Schulsystem viele Möglichkeiten bietet, kann es gerade für Menschen mit Migrationshintergrund … Die meisten Kinder treten im Alter von sechs bis sieben Jahren in die Schule ein, nachdem sie ein, in mehr… Sie sehen ihre Perspektiven in einer sich verändernden Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Das Bildungssystem beruht auf dem Prinzip des Laizismus. Ein Schüler mit dem Maturazeugnis in der Tasche ist ein Maturant. Das österreichische Schulsystem bietet viele Möglichkeiten. Sogenannte Kann-Kinder können auch schon mit fünf Jahren eingeschult werden. Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Das deutsche Schulsystem gliedert sich in folgende Bereiche: Primarstufe: Mit Beginn der Schulpflicht besuchen die Schüler Grundschule, die in der Regel an den Vormittagen besucht wird. Das Schulsystem in Österreich System – was?? Für jedes Alter und alle Fächer. Generell besteht eine zehnjährige Schulpflicht. Im Hochschulbereich sind nichtstaatliche Träger bei den Grandes écoles stärker vertreten, im privaten Schulbereich die katholische Kirche. Die … Der Lehrplan sieht ähnlich aus wie an einer deutschen Grund­schule. In der wirkungsorientierten Steuerung wird dieses Zielbild durch drei Ziele für das österreichische Schulsystem beschrieben: Eine gut gebildete, leistungsfähige und qualifizierte Bevölkerung ist für das soziale und wirtschaftliche Wohl Österreichs von grundlegender Bedeutung. Sie hat die alte Hauptschule ersetzt. Nach der Sekundarstufe I stehen Schüler/innen folgende Möglichkeiten (mit unterschiedlichen Eingangsvoraussetzungen) offen: In den Gymnasien folgt ab der 7. Die frühe Weichenstellung im Alter von erst zehn Jahren soll durch die neue Schulform aufgehoben werden. Lebensjahr, 1.-9. In Deutschland ist die Schulausbildung Ländersache, in Österreich wird diese vom Bund geregelt. Wie die Grafik zeigt, besteht das japanische Schulsystem im Kern aus einem 6-3-3-4-System. Für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist die richtige Schule oder die passende Ausbildung jedoch besonders wichtig. Die Sommerferien dauern in Österreich neun Wochen! Das Potenzial der österreichischen Bevölkerung ist nur dann voll entfaltbar, wenn das Bildungssystem den verschiedenartigen Anforderungen der Schülerinnen und Schüler, ihren unterschiedlichen Talenten und Begabungen, ihren Interessen und gegebenenfalls ihrem Förder- und Unterstützungsbedarf Rechnung trägt. Das bedeutet, dass du die notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse einerseits in einem Ausbildungsbetrieb und andererseits in der Berufsschule erwirbst. Hier werden die Grundlagen für ein erfolgreiches Schulleben gelegt. Dabei die richtigen Entscheidungen zu treffen kann schwierig sein. Les écoles sont des écoles jour complet, où une heure d’école dure 50-55 minutes. Wo liegen die Unterschiede der Schulsysteme von Österreich, Schweiz und Deutschland? Sollte der Lehrer oder die Lehrerin krank werden, springt die Kernzeitbetreuung ein. Mit sechs Jahren kommt man für fünf Jahre in die Grundschule (Scuola Primaria) und lernt Englisch als erste Fremdsprache. Mit sechs Jahren werden die Kinder dort eingeschult. Deshalb kommt der Förderung der individuellen Begabungen, der Intensivierung der Fördermaßnahmen an Schulen mit geringen Leistungsergebnissen, der Möglichkeit zum Nachholen von Bildungsabschlüssen, der bedarfsgerechten Möglichkeit der Nutzung ganztägiger Schul- und Betreuungsformen sowie dem Aufbau von Gender- und Diversitätskompetenz in allen Bildungsgängen besondere Bedeutung zu.

Jüdisches Gebet Für Verstorbene, Standesamt Lüdenscheid Corona, Speckknödel Als Hauptspeise, Seidtenhof Baiersbronn öffnungszeiten, Hp Usb-c Dock G4 Netzteil, Körperteil Beim Sitzen Kreuzworträtsel,

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von . Setze ein Lesezeichen zum Permalink.